Veränderung beginnt in uns

Wenn wir etwas verändern möchten, müssen wir in UNS selber Veränderungen hervorbringen, unsere Gewohnheiten, unser Ess-und Konsumverhalten verändern, nicht mehr kaufen, was wir nicht mehr länger unterstützen möchten, auch keine Ausnahmen machen, bloss, weil es gerade bequem ist oder Gewohnheit.

Anstatt uns über Weltkonserne aufzuregen, sollten wir uns einfach von ihren Produkten verabschieden, und ihre Macht dadurch nicht mehr länger unterstützen, indem wir ihre Kunden bleiben.

Es braucht als erstes die Entscheidung, Nein zu Dingen zu sagen, die wir nicht mehr länger in unserem Leben haben möchten. Als zweitest braucht es Kraft, Ausdauer und eisernen Willen, um all den Verführungen und Versuchungen, welche uns prüfen möchten, ob wir der neuen, inneren Haltung treu bleiben, Stand zu halten.

Wir können im Aussen nur dann Veränderungen erzielen, wenn wir uns UNSEREN eigenen Angewohnheiten bewusst werden und diese hinterfragen und verändern, resp. loslassen.

Jeder kann bei sich selber schauen, wo er oder sie noch selber etwas aus Unwissenheit, Faulheit, Bequemlichkeit oder Gewohnheit unterstützt, was er oder sie sich eigentlich schon längst anders wünscht - und dann anders machen

Author: 

Marlen Groher