Schmetterlingsdasein

Wenn wir einmal erfahren haben, wie es ist, als Schmetterling zu fliegen, uns ganz damit zu identifizieren, was wir bereits SIND und nicht mehr danach streben, uns vollzufressen wie eine Raupen um etwas mehr zu werden, als welche wir uns identifizieren mit dem Tun, ab diesem Moment möchten wir einfach nur noch fliegen und sein und alles was wir tun, aus diesem bewussten Sein heraus geschehen lassen, vertrauend.

Im Zustand vom Schmetterlingdasein beeindrucken uns weder niedergeschriebene Bücher noch angebliche, überlieferte Wissenschaftsberichte. Wir sind nicht mehr auf der Suche nach Wissen, um uns fett zu fressen. Stattdessen inspieiert uns ein tiefes Vertrauen, dass alles, was wir brauchen, uns in jedem Augenblick zur Verfügung gestellt wird und zu uns findet.

Author: 

Marlen Groher