Das königliche Gefühl unserer Kinder

Die jetzigen Kinder, die zur Welt kommen, werden uns ab ihrer Geburt auffordern, die Wahrheit zu sagen und zu leben! Ihr Auftrag ist es, die alten, nicht mehr funktionierenden oder auf Unwahrheiten basierenden Einstellungen aufzubrechen. Diese Kinder haben eine "Antenne" dafür, wann sie angelogen werden und werden uns, durch ihr respektloses Verhalten uns gegenüber, unsere eigene Unwahrheit spiegeln. Diese Kinder werden uns zeigen, dass viel mehr möglich ist, als wir bisher glaubten.


Viele der jetzigen Kinder sind hellsichtig, können die Aura von Menschen und anderen Lebewesen sehen. In Kindergarten und Schule wird das oft als Träumerei oder Spinnerei missdeutet und diese Kinder werden für dumm gehalten. Das hat zur Folge, dass sie, um nicht zu Außenseitern zu werden, ihre medialen Fähigkeiten verstecken und schließlich verlieren.


Was diese Kinder wirklich brauchen sind verständnisvolle Eltern, die an sie glauben und die zu ihnen stehen, von Angang an, sollte es auch "gegen den Rest der Welt" sein. Die Schule wird sie mit Etiketten wie "hyperaktiv, konzentrationsgestört, etc. versehen" und wenn sie dann noch medikamentös behandelt werden, werden auch diese jungen Menschen ihre Sensitivität, ihre spirituellen Begabungen und ihren Kampfgeist verlieren, wie bereits die Generationen zuvor.


Die jetzigen Kinder kommen mit einem königlichen Gefühl zur Welt; und sie sind es - Könige! Und sie werden sich von Anfang an wertvoll fühlen. Sie werden euch oft davon erzählen, "wer sie sind" und von ‚drüben‘ oder von Wesen. Sie werden mit absoluter Autorität (Autorität ohne Erklärung oder Wahl) grosse Mühe haben und sich weigern, alten und überholten Gewohnheiten weiter zu folgen. Rituelle Systeme, die keine Kreativität fordern, werden sie zur Frustration führen und sie werden logische Verbesserung in der Schule und zu Hause sehen. Möglicherweise werden sie assozial erscheinen, da sie anders sind. Sie werden nicht auf "Schuld"-Disziplin reagieren und sich nicht dafür schämen, uns zu sagen, was sie wollen. Durch sie strömt eine Liebe in einer für uns unbekannten Klarheit, die wir lernen sollten anzunehmen.

Author: 

Marlen Groher