AllEin(s)Sein

Alleine zu sein entspricht der Fähigkeit, zu lieben. Denn im Alleinesein sind wir mit allem eins.

Gelingt es uns, mit allem Eins zu sein, ohne uns nach einer anderen Person zu sehnen, ohne sie auf eine Weise besitzen zu wollen, sie von uns abhängig zu machen oder selber süchtig nach ihrer Anwesenheit zu werden, so können wir wahrhaftig lieben.

In dem wir mit allem Eins sind erlauben wir anderen die volle Freiheit, denn auf diese Weise brauchen sie keine Angst zu haben, dass sie durch uns verlassen werden.

Im Herzen sind wir verbunden und lieben.

Author: 

Marlen Groher